Fahrzeugaufbereitung was brauche ich?

Wenn man seinen Gebrauchtwagen selber verkaufen möchte, ist es in jedem Fall ratsam eine Fahrzeugaufbereitung durchzuführen, um den Fahrzeugwert erhöhen zu können.

Der optische Eindruck des Fahrzeuges hat entscheidende Auswirkungen auf den Kaufpreis und schon einfache Reinigungsarbeiten können den Fahrzeugwert erhöhen. Bevor es jedoch an die Reinigung geht, müssen eventuell bestehende Mängel und Schäden ausgebessert werden.

Sollte das Fahrzeug Lack- oder andere Unfallschäden aufweisen, ist es sinnvoll diese vor einem Verkauf Instand setzen zu lassen. Es gibt viele freie Werkstätten, die solche Arbeiten auch für kleines Geld erledigen. Die Werkstätten besitzen zudem professionelles Ausbeulwerkzeuge für Smartrepair und Spezialwerkzeug. Möchten Sie diese Arbeiten selbst erledigen, so gibt es auch Reparatursets und andere Tools für den Heimgebrauch zu kaufen. Auch Ausbeulwerkzeug gibt es schon für kleines Geld zu kaufen. Ungeübte Laien sollten sich jedoch nicht am Lack oder der Substanz des Autos zu schaffen machen.

autoaufbereitung

Sind elementare Schäden am Wagen behoben, sollten Sie überprüfen, ob alle Lampen und Birnchen funktionieren. Die Scheibenwischanlage sollte aufgefüllt und funktionsfähig sein. Auch das Öl sollte aufgefüllt, unter Umständen sogar gewechselt werden. Der Motorraum ist von Ästen und Blättern zu befreien. Danach können Sie beginnen, das Auto von innen zu reinigen. Der Fußraum und auch der Kofferraum sollten in jedem Fall gestaubsaugt und von Schmutz befreit werden. Auch die Sitzpolster können mit einfachen Mitteln gereinigt werden, hier eignet sich Teppich- oder Textilschaum. Es gibt natürlich auch speziellen Polsterschaum. Der Schaum wird aufgesprüht und eine kurze Zeit einwirken gelassen, danach wird alles mit einem feuchten Tuch behandelt. Bei Ledersitzen müssen dementsprechend Lederpflegeprodukte verwendet werden.

Auch die Scheiben sollten von innen und außen mit einem feuchten Tuch und Glasreiniger behandelt werden, anschließend empfiehlt sich eine Polierung mit einem Leder- oder Glastuch.

Zum Schluss sollten Sie ihren Wagen außen von Schmutz befreien, dies können Sie schon für kleines Geld in der Waschanlage an Tankstellen oder in Waschkabinen mit Hochdruckreiniger durchführen.

Möchten Sie sich die Arbeit für die Aufbereitung sparen, können Sie Ihren Wagen auch zu einem professionellen Aufbereiter geben. In jedem Fall empfiehlt es sich ihr Auto aufzubereiten, wenn sie Ihren Gebrauchtwagen selber verkaufen möchten, dies spiegelt sich auch im Verkaufspreis wider.

Das könnte Dich auch interessieren …